splash
 

Was ist die Spielleitplanung?

Die Spiel­leit­pla­nung ist ein 1999 durch das Land Rheinland-Pfalz entwi­ckeltes, kommu­nales Planungs­in­stru­ment.
Es handelt sich dabei um eine nach­hal­tige und umwelt­ge­rechte Entwick­lungs­pla­nung für Städte und Gemeinden, die einen beson­deren Fokus auf die Bedürf­nisse von Kindern und Jugend­li­chen legt und soll zur Erhal­tung und Verbes­se­rung des Lebens- und Wohn­um­feldes von jungen Menschen beitragen.

Im Ergebnis entsteht durch die Spiel­leit­pla­nung ein Plan­werk, das die zukünf­tige gemeind­liche Entwick­lung hin zu einer kinder- und jugend­freund­li­chen Kommune leiten kann. Hierbei werden gleich­falls ganz konkrete Projekte und Maßnahmen entwi­ckelt und die Zusam­men­ar­beit der Akteure in Politik, Verwal­tung und Bürger­schaft gestärkt.

Das Instru­ment der Spiel­leit­pla­nung wurde in verschie­denen Kommunen in Rheinland-Pfalz entwi­ckelt und erprobt und findet seitdem zuneh­mend bundes­weite Anwen­dung. Im Rahmen des Berliner Modell­pro­jekts in Pankow-Weißensee wurde nun die Über­tra­gung dieses Instru­ments auf eine Groß­stadt wie Berlin getestet.

 

Verwandte Themen
Kommentieren