splash
 

Presseberichte zum Modellprojekt

Die Öffentlichkeit zu informieren und anzus­prechen ist wichtiges Ele­ment der Spielleit­pla­nung. Hier find­en Sie die umfan­gre­iche Berichter­stat­tung, die das Mod­ell­pro­jekt erfahren hat — aus Tagesspiegel, Berlin­er Zeitung und Berlin­er Woche.

TU intern: “Wo Kids Partner sind”, 19. April 2010
“Mit einem Mod­ell­pro­jekt, das vom Insti­tut für Stadt- und Region­alpla­nung der TU Berlin unterstützt wird, will der Bezirk Pankow einen kinder­fre­undlichen Stadt­teil Weißensee schaf­fen. Über die Pla­nung von Spielplätzen geht die Spielleit­pla­nung allerd­ings weit hin­aus.”

voll­ständi­gen Artikel lesen
PDF, 1 Seite, 0,3 MB

Berliner Woche: “Die wollen doch nur …”, 16. Dezember 2009
“Im Auf­trag des Bezirk­samtes erar­beit­eten im Früh­jahr dieses Jahres Stu­den­ten des Insti­tuts für Stadt- und Region­alpla­nung der Tech­nis­chen Uni­ver­sität Berlin für Weißensee eine Spielleit­pla­nung. Jet­zt sollen erste Ideen daraus umge­set­zt wer­den.”

voll­ständi­gen Artikel lesen
PDF, 1 Seite, 0,4 MB

Berliner Zeitung: “Studienprojekt Spielplatz”, 02. Oktober 2009
“Ein Stu­di­en­pro­jekt der TU Berlin macht auf die Wün­sche der Jugendlichen aufmerk­sam. 20 Stu­den­ten der Fachrich­tung Stadt- und Region­alpla­nung beschäftigten sich im ver­gan­genen Semes­ter mit dem Konzept der Spielleit­pla­nung und erar­beit­eten Vor­gaben für ein kinder­fre­undlicheres Weißensee.”

voll­ständi­gen Artikel lesen
PDF, 1 Seite, 0,2 MB

Berliner Woche: “Was sich Kinder wünschen”, 20. Mai 2009
“Wichtig­ste Part­ner beim Erstellen der Spielleit­pla­nung sind die Kinder und Jugendlichen selb­st. Fach­leute gehen dieser Tage mit Schülern und Besuch­ern von Freizeit­ein­rich­tun­gen durch den Kiez, führen eine Bestand­sauf­nahme durch, erfra­gen ihre Wün­sche und Kri­tiken an Beste­hen­dem und erar­beit­en dann gemein­sam mit den Kindern und Jugendlichen Vorschläge für die Spielleit­pla­nung.”

voll­ständi­gen Artikel lesen
PDF, 1 Seite, 0,3 MB

Tagesspiegel: “Stadtplanung auf dem Stundenplan”, 19. Mai 2009
“Stadt­plan­er der Tech­nis­chen Uni­ver­sität (TU) haben die Streifzüge begleit­et, denn sie sind Teil eines in Berlin bis­lang ein­ma­li­gen Mod­ell­pro­jek­ts namens „Spielleit­pla­nung“. Die Idee dahin­ter ist, in der Stad­ten­twick­lung auch Rück­sicht auf die Mei­n­ung von Kindern und Jugendlichen zu nehmen – und das nicht nur, wenn es um die Gestal­tung von Spielplätzen geht.”

voll­ständi­gen Artikel lesen
PDF, 1 Seite, 0,3 MB

Tagesspiegel: “Mehr Platz zum Toben”, 29. November 2008
“Aber es gibt auch Pos­i­tives. Wie berichtet hat die BVV Pankow am ver­gan­genen Mittwoch über eine soge­nan­nte Spielleit­pla­nung als Pen­dant zur Bauleit­pla­nung berat­en: Kinder und Jugendliche sollen kün­ftig an der Pla­nung von Spielplätzen, Ampeln oder Schul­höfen beteiligt wer­den. Der Vorschlag wurde zus­tim­mend aufgenom­men und soll gemein­sam mit der TU Berlin getestet wer­den.”

voll­ständi­gen Artikel lesen
PDF, 3 Seit­en, 0,5 MB

Tagesspiegel: “Spielend leicht verbessern”, 26. November 2008
“Wenn in Berlin gebaut wird, wer­den Kinder und Jugendliche nicht nach ihrer Mei­n­ung gefragt. Die Bezirksverord­neten­ver­samm­lung (BVV) informiert sich heute in ein­er außeror­dentlichen Sitzung darüber, wie eine Spielleit­pla­nung als Pen­dant zur Bauleit­pla­nung funk­tion­ieren kön­nte.”

voll­ständi­gen Artikel lesen
PDF, 1 Seite, 1,5 MB

Verwandte Themen
Kommentieren