splash
 

Die Projektpartner

Kinder- und jugend­ge­rechte städ­ti­sche Umwelt kann nur mit starken Part­nern geschaffen werden. Im Falle des Modell­pro­jektes waren dies ein Projekt­ver­bund aus vier Insti­tu­tionen und ein stadt­pla­ne­ri­sches Studi­en­pro­jekt.

 

Projekt­ver­bund

Am Berliner Vorhaben, gemeinsam die Spiel­leit­pla­nung als Instru­ment kind- und jugend­ge­rechter Planung modell­haft im Bezirk Pankow durch­zu­führen, sind beteiligt:

das Institut für Stadt- und Regio­nal­pla­nung der Tech­ni­schen Univer­sität Berlin (Jan Abt & Claudia Hillmann)

 

die Stif­tung Sozi­al­päd­ago­gi­sches Institut „Walter May“ (Dreh­scheibe Kinder- und Jugend­po­litik Berlin, Karin Bremer und Rebekka Bendig)

 

das Deut­sche Kinder­hilfs­werk
(Referat Spiel­raum, Holger Hofmann)

 

das Bezirksamt Pankow von Berlin (Jugendamt Pankow - Stelle für poli­ti­sche Bildung und Betei­li­gung von Kindern und Jugend­li­chen, Jeanette Münch)

 

Das Projekt wurde durch die Partner seit Oktober 2008 konzi­piert, orga­ni­siert und durchgeführt.

 

Studi­en­pro­jekt

In den Prozess einge­bunden und maßgeb­lich zum Erfolg des Projektes beige­tragen hat das Studi­en­pro­jekt der TU Berlin: „Kinder- und Jugend­in­ter­essen in der räum­li­chen Planung - Spiel­leit­pla­nung für Berlin“ (WS 08/09 & SS 09).

Institut für Stadt- und Regio­nal­pla­nung, Tech­ni­sche Univer­sität Berlin
Studi­en­pro­jekt „Kinder- und Jugend­in­ter­essen in der räum­li­chen Planung - Spiel­leit­pla­nung für Berlin“ mit den Mitgliedern:

 

Jan Abt (Projek­tung)
Claudia Hill­mann (Projekt­lei­tung)
Malte Arndt
Pinar Boga
Vera Butt­mann
Lex Faber
Florian Fahrend­holz
Thomas Grothe
Gerrit Hart­mann
Thalall Khattab
Steffen Kipry
Michael Kitzing-Höcker
Jonas Köhler
Magda­lena Konieczek
Linda Lich­ten­stein
Sarah-Fee Milde
Christin Parz
Philipp Perick
Daniel Pilot
Elena Scherer
Bettina Schmees
Daniel Kaeding

Ihnen gilt - nicht nur hier - der beson­dere Dank.

 

Verwandte Themen
Kommentieren