splash
 

Bestandsaufnahme I: Planerische Erhebung & Interviews

Ausgangs­ba­sis der Spiel­leit­pla­nung ist die fach­li­che Situa­ti­ons­er­he­bung des Gebiets durch Plane­rin­nen und Planer sowie das Wissen der loka­len Fach­ex­per­ten. Es liefert wich­tige Hinter­grund­in­for­ma­tio­nen über Möglich­kei­ten und Einschrän­kun­gen für ein kinder- und jugend­freund­li­che­res Lebens­um­feld.

Planerische Bestandserhebung

Die räum­li­che Fach­sicht wurde in das Verfah­ren mit der Bestands­auf­nahme durch die betei­lig­ten Stadt­pla­ner aufge­nom­men. Eine beson­dere Rolle spielte dabei die Erhe­bung vorhan­de­ner Spiel-, Erleb­nis- und Aufent­halts­be­rei­che für Kinder und Jugend­li­che, der Verkehrs­si­tua­tion im Gebiet, räum­li­cher Poten­tiale sowie aktu­el­ler Planun­gen im Stadt­teil.

Gleich­zei­tig konn­ten sich damit die Planer mit den Gege­ben­hei­ten vor Ort vertraut machen. Diese Vertraut­heit mit dem Ort ist eine wesent­li­che Vorbe­rei­tung für die Exper­ten­in­ter­views und die Erhe­bung mit Kindern und Jugend­li­chen.

 

Interviews mit Fachexperten

Im Zusam­men­hang mit der Bestands­auf­nahme wurden insge­samt 18 Fach­ex­per­ten aus dem Projekt­ge­biet Berlin-Weißen­see inter­viewt.

Bei den Befrag­ten handelt es sich um Vertre­te­rin­nen und Vertre­ter aus Kinder­ta­ges­stät­ten und Jugend­ein­rich­tun­gen sowie aus Poli­tik und Verwal­tung, außer­dem um Mitglie­der von Weißen­seer Bürger­initia­ti­ven, einem Verkehrs­be­auf­trag­ten der Poli­zei und um Sozi­al­ma­na­ger einer Wohnungs­bau­ge­nos­sen­schaft.

Nur über diese Exper­ten, lassen sich manche Erkennt­nisse gewin­nen. Ihr Wissen über die Situa­tion von Kindern und Jugend­li­chen und die Entwick­lung des Gebie­tes sind wich­tige Elemente für die weitere Arbeit. Alle für Kinder und Jugend­li­che rele­van­ten Aspekte wurden im weite­ren Projekt­ver­lauf berück­sich­tigt.

 

Verwandte Themen
Kommentieren