splash
 

Selbsterfahrungsworkshop auf dem Campus der TU Berlin

Als Vorbe­rei­tung auf die Betei­li­gungs­ak­tio­nen mit Kindern und Jugend­li­chen wurden durch das Studi­en­pro­jekt die gewähl­ten Metho­den am „eige­nen Leib“ auspro­biert. Unter Anlei­tung von Jeanette Münch (Bezirks­amt Pankow, Jugend­amt), Rebekka Bendig (Stif­tung SPI - Dreh­scheibe Kinder- und Jugend­po­li­tik Berin) und Peter Apel (Büro Stadt-Kinder Dort­mund) wurde der eigene Uni-Campus in Foto­streif­zü­gen erkun­det und Verbes­se­rungs­vor­schläge gemacht.
Diese „Weiter­bil­dungs­maß­nahme“ war ein essen­ti­el­ler Quali­fi­ka­ti­ons-Schritt für die erfolg­rei­chen Betei­li­gungs­maß­nah­men im Modell­ge­biet.

Verwandte Themen
Kommentieren